Das nächste Highlight für unsere Purzels:

 

Das Katzenhaus  :-))

Weil mein Mann Georg unseren Mäusen „was Gutes tun“ wollte, hat er mal wieder das Basteln angefangen.

Die Idee hörte sich schon mal prima an – aber ob die Durchführung auch so klappt muss sich erst noch herausstellen..

 

So sieht´s erst mal wie ein Kellerregal aus…. wird aber besser.

Und hier ist auch noch rechts vom „Regal“ das Fenster, wie es ursprünglich war.

Hier ist schon das Dach drauf und sieht ein wenig nach Haus aus. Die erste Inspektion findet auch grad statt.

Und aus dem Fenster haben wir auch eine Tür gesägt… Na ja – sägen lassen… und Terrassentüre einbauen lassen…  😉

 

Na  ???   Wird doch langsam – oder ???

Das Dach ist aufgerichtet, gedeckt und das Haus ist gestrichen.

Jetzt geht´s noch an die Außenfassade und dann an die Inneneinrichtung.

Die Seitenwände sind angebracht und das 1. Zimmer ist auch fertig. So richtig mit kleinem Einstieg und dahinter ein kuscheliger Raum zum verstecken. Natürlich ausgestattet mit einer super-weichen Schmusedecke.

Wer will denn schon auf hartem Bretterboden dösen  ???

Und so sieht die Villa aus, wenn sie fertig ist.

Alles ist da: kleine Kuschelzimmer, eine Dachterrasse, eine schiefe Ebene als Verbindung zwischen dem 2. + 3. Stock. Liegestühle und eine Hollywood-Schaukel Ich muss noch ein paar Kissen und Decken nähen, dann ist das Feriendomizil perfekt.

Und durch die Katzenklappe in der Terrassentür können sich die Mäuse selber aussuchen,

ob sie sich lieber im „Menschenhaus“ oder im „Katzenhaus“ aufhalten.

DA  LÄSST  ES SICH  AUSHALTEN  !!!

und man kann sich sooooo schön verstecken, dass man FAST nichts mehr sieht :-))

Und jetzt bin ich zum Schluss gekommen…

Alles in Allem ein gelungenes Projekt – viel Spaß beim Wohnen meine Purzels